Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Labyrinth-Tagebuch von Miro

  1. #1
    Moderator Avatar von Mencheres
    Registriert seit
    Apr 2017
    Ort
    Leipziger Land
    Beiträge
    1.475

    Labyrinth-Tagebuch von Miro

    Die Schnipseljagd im Forum über mehrere Tage (vom 08.06.2018, 08:42 Uhr bis zum 15.06.2018, 23:59 Uhr) hat viele an ihre körperlichen und geistigen Grenzen getrieben. Dabei gab es auch viele schöne und lustige Antworten, von denen die besten von Miro zusammengetragen wurden:

    An Tag 1 fragte sich Miro, wo er jetzt genau starten soll!

    - am Wasserbecken? - nein, da gibt´s ja keinen Regen!
    - der schlafende, grüne Drache? - nein, da ist auch kein Wasser, der sabbert höchstens etwas im Schlaf

    Dann muss es die "öffentliche Dusche" sein.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1 dusche.jpg 
Hits:	119 
Größe:	14,6 KB 
ID:	20502

    Freudestrahlend lief er los, allerdings hatte er schon nach der 5. Kreuzung die Wegbeschreibung an den kleinen, braunen Waldgeist am Wegesrand beim Würfeln verloren. Was soll er nur tun? Er wagt eine weitere Würfelrunde und gewinnt den Notizzettel mit der Wegbeschreibung zurück; nochmal Glück gehabt und weiter geht´s.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1 waldgeist.jpg 
Hits:	120 
Größe:	8,7 KB 
ID:	20489

    auf dem Weg mit 7 weiteren Kreuzungen trifft er noch auf Emilio, der ihm einen neuen Haarschnitt anbietet:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1 emilio.jpg 
Hits:	120 
Größe:	11,0 KB 
ID:	20503

    und kommt endlich am Ziel an, wo schon viele Miramagianer sich in der "heißen Quelle" tummeln und ihm ihre Erlebnisse schildern:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1 heiße quelle.jpg 
Hits:	118 
Größe:	20,3 KB 
ID:	20491

    Ich komme am Wasserfall an - da mir vom Weg warm geworden ist, steige ich über die Strickleiter in den Teich und lass mich treiben.
    Da bemerke ich den orangen kleinen Drachen auf den Steinen und wir beobachten uns gegenseitig. Ich bin jetzt müde und setze mich auf die Steineinfassung um wieder trocken zu werden, dabei schlafe ich ein und rutsche auf das Gras vor dem Teich.
    __________________________________________________ _____________________________

    Endlich angekommen, steige ich über eine Strickleiter in ein erfrischend grünes Wasserbecken, das von Felssteinen eingefasst ist. Über einen größeren Felsen auf der linken Seite ergießt sich ein Wasserfall in das Becken. Auf einem noch etwas höheren Felsen liegt ein rotbraunes Tier und beobachtet mich beim Baden.
    Auf meinem Weg durch das Labyrinth habe ich ein seltsames kleines Wesen gestreift. Da ich es eilig hatte, habe ich ihm nur ein nettes "Tschuldigung" zugeworfen, hatte aber keine Zeit mich mit ihm zu unterhalten und es nach seinem Namen zu fragen.
    __________________________________________________ _____________________________

    Was für eine Strecke, aufgewacht unter dem tropfenden Regenbaum, dann über den "Tollpatschigen Waldgeist" gestolpert bis... ja, bis am Ende die heiß ersehnte "Heiße Quelle" auf mich wartete...
    __________________________________________________ _____________________________

    Dieser Spieler hatte sich verirrt:

    Hallo, bin am Rastplatz angekommen, da steht ein Blauer Ballon, mit einer blauen Schleife, oben rechts, da kommt man sonst von einer Insel zur anderen.
    Hab eine Entenschar mit ihrer Mama gesehen, die gingen gerade baden, dann hab ich einen Feuerspeienden Drachen gesehen, aber da war Gott sei Dank eine Mauer zwischen dem Drachen und mir*lach* dann bin ich auf Esel´s Karren gehüpft und hab mich den Rest vom Eselkarren fahren lassen
    __________________________________________________ _____________________________

    Hallo, puh das war schwer:
    Ich steh jetzt vor einem Steinhaufen unten rechts am Ausgang ins Nirgendwo.Es sind mehrere aufeinander liegende farbige Steine, man könnte fast glauben es sei ein Steinmännchen aus Norwegen, das uns vor Trollen beschützen soll.
    Die Knolle versuchte mich zu verwirren und wollte mich zu sich locken.
    Und die schönen Steinfiguren baten mich, sie wieder zu beleben, da sie verzaubert worden sind von einem bösen Zauberer.
    __________________________________________________ _____________________________

    Ich lande an einer Quelle mit warmen Wasser (unten rechts, oberhalb der Insel, wo normalerweise die Extraaufgaben für die Portalwelt stehen und die Belohnungen bei Erfüllung abholen kann), in das ich natürlich in meinem Badeoutfit sofort rein steige und es mir gut gehen lasse....
    Getroffen hab ich lauter suchende andere Miramagianer, die murmelnd die Wegbeschreibung immer wieder durchgehen, manche Irrlaufende und manche Zielbewußte....
    __________________________________________________ _____________________________

    Was für tolle Geschichten denkt sich Miro und schläft in der Quelle mit Vorfreude auf den nächsten Tag ein.
    Geändert von Mencheres (23.06.18 um 14:13 Uhr)
    Du kannst dich über alles aufregen, du bist aber nicht dazu verpflichtet

    Chatregeln

    Fragen zum Spiel? : Miramagia-Answers

    Du bist auf der Suche nach den Forenregeln und der Netiquette? Die findest du hier

    Teamer sind ehrenamtliche Helfer und daher nicht 24/7 verfügbar.

  2. #2
    Moderator Avatar von Mencheres
    Registriert seit
    Apr 2017
    Ort
    Leipziger Land
    Beiträge
    1.475
    Am 2. Tag wird Miro von lautem Krach geweckt und macht sich übermüdet auf den Weg durch das Labyrinth.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2 unterwegs.jpg 
Hits:	118 
Größe:	14,0 KB 
ID:	20492

    Nachdem er sich 3 mal verlaufen hatte und wieder umkehren musste, steht er vor einem riesigen Fass voller Mohrrüben, mit denen er den hungrigen Esel hinter der Hecke füttert.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2 esel.jpg 
Hits:	118 
Größe:	17,8 KB 
ID:	20493

    „Himmlisch, diese Ruhe“ denkt er sich und setzt seinen Weg durch das Labyrinth fort. Ohne weiteren Umweg erreicht er sein Ziel: Das ruhende Waldwesen.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2 waldwesen.jpg 
Hits:	118 
Größe:	22,5 KB 
ID:	20494

    Und wieder teilt er seine Erlebnisse des Tages mit vielen müden Hexen und Druiden, die schon kurz vor dem Einschlafen sind:


    Hallo, heute bin ich bei dem tollen grünen Drachen unten links gelandet, Ruhendes Waldwesen, so ein toller Gewinn, hab mich total gefreut.
    Der Lärm kam von dem einsamen Esel, hab meine letzten Kekse mit ihm geteilt, zum Nachtisch gab´s bei uns noch einige verschrumpelten Möhren und 1 Apfel, die unten in meinem Einkaufkorb gestern vergessen wurden auszuräumen. Nach einem kleinen Schlaflied hab ich mich auf den Weg zum Ziel begeben.
    __________________________________________________ _____________________________

    Dieser Spieler war vor Erschöpfung bereits eingeschlafen, doch sein Begleiter erzählte Miro aufgeregt von den Ereignissen des Tages:

    Auf seinem Weg durch das Labyrinth drang fürchterlicher Lärm an seine Ohren. Da sah er ein Fass mit Karotten, welches zur Selbstbedienung einlud, doch ein aufgebrachter Zwergesel, der sich Gehör bei ihm verschafft hatte, kam nicht an das Karotten-Buffet ran. Erst als er ihm ein paar Wurzeln hingeworfen hatte, schmatzte das Grautier friedlich und er konnte sich zu dem ruhenden Waldwesen setzen, welches von dem Radau nicht aufgewacht ist. Vielleicht ist es zu tief in seinen Träumen versunken? Darum setze er sich leise dazu und lauschte seinen Träumen.
    __________________________________________________ _____________________________

    Gelandet bin ich bei einem liegenden zusammengerollten grünen Drachen in dessen Mitte ich mich ausruhen kann :-)
    Für Ruhe habe ich gesorgt, indem ich dem Esel Möhren gegeben habe, mit vollem Maul konnte er nicht mehr IAAAAAA machen :-)
    __________________________________________________ _____________________________

    Wieder unterwegs höre ich lautstarkes Wiehern. Ich renne schnell weiter, um dem armen Esel, der offenbar schlimme Not leidet, beizustehen. Der Esel scheint in seinem Gehege zwar mit Heu und Wasser gut versorgt, doch ist dem armen Tier der Weg zu den offenbar sehr begehrten Möhren durch eine grüne Hecke versperrt. Hier kann ich helfen, indem ich dem Esel alle Möhren über die Hecke in sein Gehege werfe. Nun kann ich aller Ruhe weiter wandern, bis ich auf einen wunderschönen schlafenden Smaragddrachen treffe, wo ich erstmal bleibe.
    __________________________________________________ _____________________________

    Diesmal raste ich an den schuppigen Füßen des grünen Drachen ganz links auf der Insel.
    Unterwegs kam ich an einem Esel vorbei, der viel Lärm machte, weil auf der anderen Seite der Hecke Karotten standen, an die er nicht rankam. (Wie beim letzten Spaziergang stelle ich auch diesmal fest, dass sich auf dieser Insel alles ums Essen zu drehen scheint ...) Ich reiche dem Esel die Karotten, behalte aber eine für mich als Wegzehrung.
    __________________________________________________ _____________________________

    Am Ende der heutigen Irrungen und Wirrungen, habe ich mich zum schlafenden Drachen gelegt, dessen wiesengrüne Haut mit Kristallen besetzt ist.
    Den Lärm, welcher vom hungrigen Esel herrührte, habe ich beendet, indem ich dem Esel ein paar der Karotten gab, die ich in der Sackgasse fand.
    __________________________________________________ _____________________________

    Esel mit Heu angefüttert, mit Karotten gespickt und lecker Eselswurst gemacht.
    Geändert von Mencheres (23.06.18 um 14:22 Uhr)
    Du kannst dich über alles aufregen, du bist aber nicht dazu verpflichtet

    Chatregeln

    Fragen zum Spiel? : Miramagia-Answers

    Du bist auf der Suche nach den Forenregeln und der Netiquette? Die findest du hier

    Teamer sind ehrenamtliche Helfer und daher nicht 24/7 verfügbar.

  3. #3
    Moderator Avatar von Mencheres
    Registriert seit
    Apr 2017
    Ort
    Leipziger Land
    Beiträge
    1.475
    Am dritten Tag hat Miro vollkommen verschlafen und wacht alleine auf. Das Frühstück ist schon fast aufgebraucht und leere Lunchboxen liegen herum.


    Als umweltbewusster Drache sammelt er alles ein, ehe er sich auf den Weg macht. Nach der 5. oder 6. Kreuzung, er hat die Abzweigungen nicht gezählt, fragt sich Miro: "Wer so viele Heckenteile nur aufstellt und wie viele es wohl insgesamt sind? 40 Heckenteile? Nein, das sind sicher zu wenig! 2010 Heckenteile? Nein, soviel kann doch keiner aufstellen! Ich tippe auf 600 Stück." Mit dieser Zahl im Kopf geht er die letzten Weggabelungen für den Tag an und findet eine Rübe am Wegesrand.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	3 rübe.jpg 
Hits:	118 
Größe:	14,2 KB 
ID:	20495

    Am Ende findet er sich beim Pool mit vielen badenden Enten, Magierinnen und Zauberern ein. Juhuuu! Nix wie rein, mit einem dicken Platscher!
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	3 pool.jpg 
Hits:	118 
Größe:	21,1 KB 
ID:	20496

    Manch einer hat auch noch genug Kraft um von seinem Tag zu berichten:


    Puh, das ist wirklich nicht so leicht, aber nachdem ich zwei mal zum gleichen Ergebnis gekommen bin versuch ichs mal:
    Ich habe mich mit schweren Füßen an einer Entenmama mit Küken vorbeigeschleppt und kühle meine Füße ein bisschen im Pool, während ich im Miroschwimmtier über das Wasser treibe.
    __________________________________________________ _____________________________

    Nachdem ich durch einen großen Teil der wahrscheinlich insgesamt 654 Heckenelemente geschlendert, gerannt bzw. gekrochen und nunmehr völlig durchgeschwitzt bin, sehe ich vor mir ... ja, wirklich, eine Entenfamilie auf dem Weg in den erfrischenden Swimmingpool. Eigentlich müsste ich mich ja brav hinter der Entenmama einreihen, aber ich bin so erhitzt, dass ich mich vorsichtig an Entenmama und den Entenkindern vorbeischleiche, um dann schnell ins kühle Nass zu springen. Auf einem GummiMiro, der auf dem Wasser treibt, nehme ich anschließend ein Sonnenbad und schaue dem munteren Treiben der Entchen auf dem Wasser zu.
    __________________________________________________ _____________________________

    Ein Schmetterling brachte diesen Erfahrungsbericht zu Miro:

    Kein Getränkestand unterwegs, keine Würstchenbude...
    Ich hätte mir beim Esel ein paar Möhren einstecken sollen.
    Dann mach ich mal ne Pause unterm Schmetterlingsbaum.
    Dieses Labyrinth kommt mir fast so vor, als sei es aus schätzungsweise 610 einzelnen Heckenteilen angepflanzt worden.
    __________________________________________________ _____________________________

    Das Schwimmbad (Pool) ...der Enterich steht auf dem Sprungbrett....die Küken folgen ihm und die Entenmama geht als Letzte hinterher ;-)
    __________________________________________________ _____________________________

    Nachdem der Drache meine Träume bewacht hat,
    spüre ich seinen warmen Drachenatem und wache auf. Meine Güte, ich hab ja Löcher in den Socken von dem Rumgerenne im Irrgarten….und einen Mordshunger…auf dem Weg komme ich an einer gemütlichen Sitzecke vorbei, auf der eine tolle Brotzeit, a Paar Weißwürscht und a Brezn, steht. Da stärke ich mich und nach dem kräftigen Schluck vom Weißbier gehe ich weiter…man man man, is schon nicht leicht diese Wegbeschreibung. Zumal die Wegkarte schon viele Knitter hat. Plötzlich hör ich schon Wasser plätschern!! Und siehe da, ich stehe vor dem neuen
    ---->>>>> Etappenziel - dem Schwimmbecken <<<-------
    ruck zuck bin ich ausgezogen und springe ins kühle Nass…na hoffentlich ist keiner in der Nähe und sieht mich im Eva-Kostüm….jetzt schwimme ich noch paar Runden und dann warte ich bis zur nächsten Wegbeschreibung…
    __________________________________________________ _____________________________

    Hallo,
    heute springe ich nach der anstrengenden Wanderung durchs Labyrinth zusammen mit den kleinen Entchen in den schönen Teich oben mittig.
    Vom Sprungbrett machen wir tolle Saltos und gehechtete Rittberger. Anschließend lümmel ich mich gemütlich im Gummidrachen.
    __________________________________________________ _____________________________

    (Spielername) aus Zapfenbusch erwacht aus einem süßen Traum, in den ihn das ruhende Waldwesen mitnahm und macht sich auf den Weg, an den 462 Hecken vorbei bis er auf eine Reihe von Enten stieß, die sich anstellten, um zum Swimmingpool zu gelangen. Als er an der Reihe war, tunkte er seine mittlerweile heiß gelaufene und schwer riechenden Füße hinein und genoss die Kühle.
    __________________________________________________ _____________________________

    Heutiger Ruheort ist der große Swimmingpool in der Mitte der Portalwelt
    Gänsefutter hatte ich gerade keins dabei :-)
    Vom grünen Wahnsinn getrieben hab ich für die Scherzfrage alle Hirnmasse zusammen genommen und bin auf 608 Hecken, Heckenteile gekommen ;-)
    __________________________________________________ _____________________________

    Hallo, hab heute einen tollen Spaziergang im Labyrinth gehabt. Leider sind heute wenig Besucher unterwegs, aber die Gemüse und Blumenbeet sind schön angelegt. Als ich das Geschnatter der Enten hörte mußte ich ihnen folgen und bin am Schwimmbad gelandet, herrlich ein bisschen zu planschen.
    __________________________________________________ _____________________________

    Nach der heutigen Wanderung, fand ich mich am Ende neben einer Entenfamilie wieder, der ich weiter folgte.
    Da diese das Sprungbrett belegt, kletterte ich so in den Pool, wo ich nun ein paar Bahnen schwimme und mich mit den Enten entspanne.
    Nach meiner bisherigen Wanderung würde ich tippen, dass das Labyrinth so um die 605 Heckenteile umfasst.
    Geändert von Mencheres (23.06.18 um 13:12 Uhr)
    Du kannst dich über alles aufregen, du bist aber nicht dazu verpflichtet

    Chatregeln

    Fragen zum Spiel? : Miramagia-Answers

    Du bist auf der Suche nach den Forenregeln und der Netiquette? Die findest du hier

    Teamer sind ehrenamtliche Helfer und daher nicht 24/7 verfügbar.

  4. #4
    Moderator Avatar von Mencheres
    Registriert seit
    Apr 2017
    Ort
    Leipziger Land
    Beiträge
    1.475
    An Tag 4 ist Miro als erster schon auf den Beinen, da er nicht nochmal alles aufräumen will und macht sich auch sofort auf den Weg. Nach einigen Ecken und Kurven trifft er auf einen feurigen Artgenossen und macht sich schleunigst wieder aus dem Staub. So eine große Feuerlanze bekommt er leider noch nicht hin.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	4 brumbert.jpg 
Hits:	120 
Größe:	19,8 KB 
ID:	20497

    Ehe er sich´s versieht, steht er vor einem Stein, in dem ein Schwert steckt und ist ratlos, da er mit seinen Flügeln nichts damit anfangen kann.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	4 schwert im stein.jpg 
Hits:	119 
Größe:	10,5 KB 
ID:	20498

    Also wendet er sich um und setzt seinen Weg fort. Am Ende des Weges wartet der "Ballonritt" auf Miro, den er mehrmals im Flug umkreist, ehe die ersten Wanderer erschöpft eintreffen:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	4 ballon.jpg 
Hits:	119 
Größe:	20,5 KB 
ID:	20499


    Ui das war aber knapp, fast vom Drachen gegrillt worden! Danach habe ich versucht, das legendäre Schwert aus den Stein zu ziehen und bin dann erschöpft in die Sitzgruppe "Ballonritt" geplumst
    __________________________________________________ _____________________________

    Erfrischt mache ich daran, das Labyrinth weiter zu erforschen und lasse mich dabei ganz von meinem Intuition leiten. Stopp! Was ist das? Ein feuerspuckender grüner Drache! Das Bauchgefühl ist wohl doch nicht immer der beste Ratgeber... In einer Feuerpause kann ich rasch vorbeischlüpfen und laufe weiter bis ich plötzlich vor dem sagenhaften Mystischen Schwert im Stein stehe. Na, das sollte eine miramagische Abenteuerin wie ich doch leicht herausziehen können! Also, alle Muskeln anspannen und ziiieehen... Nein, wahrscheinlich sitzt mir der Schreck von eben noch zu sehr in den Gliedern. Meine mentale Kraft scheint heute einfach nicht auszureichen. Ich lasse also vorerst das Schwert im Stein und mache mich wieder auf den Weg. Um allen möglichen, hinter Abzweigungen lauernden Feuerspuckern auszuweichen, laufe ich nun einfach immer geradeaus und werde endlich belohnt: Vor mir schwebt ein wunderschöner Ballon, der meinen müden Füßen Erholung verspricht. Ich klettere hinein, mache es mir auf dem Ruhesitz bequem und freue mich über einen sanften Ballonritt.
    __________________________________________________ _____________________________

    Ich finde meine letzte Rast im "Ballonritt" direkt auf dem Teleporter rechts oben. Und ich denke, der Ballon wird mich auch wieder nach Hause bringen oder mir zumindest ermöglichen, das Labyrinth von oben zu sehen, um die Wege besser zu finden.
    Unterwegs habe ich auch versucht, "ein Schwert" aus "einem Stein" (Copyright undso) zu ziehen, und wäre ich nicht so erschöpft vom langen Wandern gewesen, hätte es auch geklappt, und ich wäre König von "einem England" geworden!
    __________________________________________________ _____________________________

    man man man...da geht man nichts ahnend immer der Nase nach, fixiert auf den Zettel mit der Wegbeschreibung und schon steht man fast im Lawa....meine Schuhspitze hat schon angefangen zu verkohlen...schnell weiter und dann seh ich ihn...den tollsten Sitzplatz überhaupt!!
    Die Lösung lautet - Sitzballon
    __________________________________________________ _____________________________

    Ich bin bei dem großen Ballon gelandet und schaue mir das ganze Labyrinth von oben an.
    Unterwegs habe ich versucht das Schwert aus dem Stein zu ziehen, leider bin ich nicht Artus. Sicher gut so: mit dem Schwert hätte ich möglicherweise den Ballon kaputt gemacht.
    __________________________________________________ _____________________________

    Mit nassen Füßen machte sich (Spielername) aus Zapfenbusch wieder auf den Weg, als er plötzlich warme Füße bekam. Warm? Nein, es wurde richtig heiß! Vor ihm lag ein grüner Drache, der Feuer spie. Aber zum Glück schlief der Drache und so konnte der Held vorbeischleichen bis er auf ein Magisches Schwert im Stein stieß. Aus reiner Neugierde rüttelte er am Schwert, doch es rührte sich keinen Mikrometer. Nach dieser Anstrengung wäre etwas Abgeschiedenheit sehr willkommen. Und als hätte ihn eine Stimme erhört, sah er einen Ballon vor sich aufsteigen und er stellte sich vor, wie er auf dem Ballonritt...
    __________________________________________________ _____________________________

    Pühhh, da hatte ich heute einen Knoten im Hirn … nur mit Ausdruck und gefühlten tsd. Mal lesen und vergleichen, hoffe ich nun die richtige Lösung gefunden zu haben.
    Merlins Schwert war dabei nun überhaupt nicht das Problem, vermutlich habe ich mich beim Drachen wg. des Feuers so erschreckt, dass ich die nachfolgenden Entscheidungen wahrlich nicht richtig verstanden habe und umsetzen konnte.
    Doch zum Schluss bin ich außerhalb des Labyrinth, lasse den Esel links liegen um mich beim blauen Luftballon niederzulassen ...
    Ich habe mir sämtliche Haare beim feuerspeienden Drachen versengt und bin dann beim Manaschwert fast vorbei gerannt! Leider hat sich das kein bisschen bewegt, als ich es aus dem Stein ziehen wollte.
    __________________________________________________ _____________________________

    Am Ende habe ich es mir in dem Ballon gemütlich gemacht und nun muss ich erst einmal die Brandsalbe testen, die mir von Emma empfohlen wurde.
    Geändert von Mencheres (23.06.18 um 13:14 Uhr)
    Du kannst dich über alles aufregen, du bist aber nicht dazu verpflichtet

    Chatregeln

    Fragen zum Spiel? : Miramagia-Answers

    Du bist auf der Suche nach den Forenregeln und der Netiquette? Die findest du hier

    Teamer sind ehrenamtliche Helfer und daher nicht 24/7 verfügbar.

  5. #5
    Avatar von Svenert
    Registriert seit
    Apr 2011
    Ort
    Fanfarenschilf
    Beiträge
    34
    Sehr schöne Geschichte!

    Ich hatte viel Spaß am Labyrinth und die Antworten sind richtig lustig.

    Ich freue mich schon auf das nächste Labyrinth, für den Moment mache ich das aus dem Event
    Es gab schon einmal die Zeit voller Ungerechtigkeit, in der ein Weltbild sich erhebt und einfach über allem steht, willkürlich Wahrheit nicht erkennt, damit ein Scheiterhaufen brennt und jeder der das anders sieht einfach in Rufmord untergeht.

  6. #6
    Avatar von Katrina
    Registriert seit
    Jan 2014
    Ort
    Fliegenpilz, Mummenschlucht, Unter-Pfalzhausen, Catalia
    Beiträge
    163
    Einfach allerliebst!
    Das Tagebuch ist wirklich gut gelungen, vor allem mit den Bildern!
    Schon gewußt?
    Das Leben endet in 100% der Fälle tödlich!


    Config:
    Chrome: aktualisiert sich selbst
    Flashplayer: immer aktualisiert, sobald die Meldung kommt
    Win 7: mit allen verfügbaren Updates



  7. #7
    Tal-Pfadfinder Avatar von Tades
    Registriert seit
    Feb 2015
    Ort
    Kf
    Beiträge
    295

    Thumbs up

    Suuper,dieses Tagebuch!¨Dankeschön Mencheres

  8. #8
    Tal-Pfadfinder Avatar von Rumpeli
    Registriert seit
    Mar 2014
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.116
    Tolles Tagebuch von Miro Ich hatte auch viel Spaß im Labyrinth, auch wenn ich mich beim ersten mal verlaufen hab.
    Nick: *Rumpeli*
    Server: Zapfenbusch, Kristallfarn
    Betriebssystem: Windows 8.1 64bit
    Browser: Google Chrome. Flash immer aktuell

  9. #9
    Chatmoderator Avatar von Li Si
    Registriert seit
    Dec 2017
    Beiträge
    9
    wow, das Tagebuch ist ja echt klasse!!

    Schade, dass man nicht öfter so nen kleines Video machen kann.. da gibts ja öfter so lustige Begebenheiten^^

    Aber mit den Bildern-- echt prima alles -- habt ihr fein gemacht!!

  10. #10
    Tal-Pfadfinder
    Registriert seit
    Oct 2014
    Beiträge
    9
    yähhh auch ich habe nun die Beschreibungstexte gefunden :-))
    wirklich klasse gemacht, sowohl das Labyrinth bei dem ich super viel Spass hatte, als auch die ideenreichen Antworten … Hammer wie das mit Video und Bildern gemacht wurde .. Hut zieh...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •