Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Hinweise zum Umgang mit Entscheidungen vom Miramagia Team

  1. #1
    Aus dem Team ausgeschieden
    Registriert seit
    Dec 2010
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    1.643

    Hinweise zum Umgang mit Entscheidungen vom Miramagia Team

    Liebe Spieler,

    es kommt immer wieder vor, dass manche Leute gerne über Entscheidungen (wie Foren-Sperren, löschen oder editieren von Beiträgen) durch Moderatoren im Forum oder im Spiel (Chat / Support) diskutieren möchten.
    Dies ist nach den aktuell geltenden Regeln verboten und wird daher vom Team unterbunden.

    In diesem Zusammenhang fallen dann leider oft Begriffe wie „Zensur“ oder „Einschränkung der Meinungsfreiheit“ durch die Moderatoren und Community Manager, die hier aber so gar nicht hin passen.

    Daher möchte ich euch in diesem Beitrag einmal etwas ausführlicher erklären, warum wir so handeln, was das mit „Zensur und Meinungsfreiheit“ zu tun hat, und natürlich auch welche Möglichkeiten ihr dennoch habt um euch zu beschweren oder Moderatoren auf Beiträge mit Fehlverhalten hinzuweisen.

    Zensur / Meinungsfreiheit
    Schauen wir uns doch zunächst einmal die Grundlage an. Das Recht auf freie Meinungsäußerung ist im deutschen Grundgesetz verankert (wie auch vielen anderen Ländern).

    Zitat Zitat von Grundgesetz Artikel 5
    Artikel 5 GG

    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

    (2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

    (3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.
    Zensur bedeutet demnach die Einschränkung der Grundrechte. Travian Games ist ein privates Unternehmen und kann euch nicht in euren Grundrechten beschränken. Dies kann nur der Staat selber durch seine staatlichen Stellen.

    Wäre noch das „Recht, seine Meinung […] frei zu äußern“. Ja das dürft ihr. Aber: Grenzen finden sich durch Satz 2 mit „Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze“.
    Was heißt das? Kurz gesagt: Ihr dürft eure Meinung frei äußern, sofern ihr keine anderen (allgemeinen Gesetzte und Rechte anderer) verletzt.

    Einfaches Beispiel: Ihr dürft eure Meinung auf Zettel schreiben und in der Straße an Laternen kleben, oder euch auf den öffentlichen Marktplatz stellen und eure Meinung laut sagen.
    Was ihr aber nicht dürft: In die Wohnung des verhassten Nachbarn gehen und dort eure Meinung verbreiten (-> Hausfriedensbruch), nachts im Wohngebiet eure Meinung durch eine Megafon-Anlage rausbrüllen (-> Ruhestörung) oder eure Meinung mit Edding und Spraydose ans Rathaus schreiben (-> Sachbeschädigung).
    Und genauso ist es auch hier im Forum, ihr dürft eure Meinung frei sagen/schreiben, sofern ihr euch an die aufgestellten Regeln (AGB´s / Forenregeln / Netiquette, denen ihr ja auch beim Anmelden zugestimmt habt) haltet. Tut ihr das nicht, dürfen wir eure Beiträge editieren und/oder löschen. Denn in unseren (von euch mit der Anmeldung akzeptierten) Regeln steht z.B. das eine öffentliche Diskussion von ModeratorInnen-Entscheidungen nicht stattfindet. Warum? Siehe unten.
    Natürlich dürft ihr eure Meinung zum Thema jederzeit auf anderem Wege (Postwurfsendung, Aushang am eigenem Gartenzaun, Zeitungsanzeige, etc.) verbreiten, sofern ihr dadurch keine anderen Gesetze verletzt.

    Daher wird durch ein editieren oder löschen von einzelnen Beiträgen in keinerlei Weise euer Recht auf Meinungsfreiheit verletzt.

    Warum werden denn solche Entscheidungen nicht diskutiert?
    • Moderatoren haben Einsicht auf Daten, die ein Nutzer so nicht unbedingt nachvollziehen kann. Keiner kann wissen, ob ein gewisser Nutzer ermahnt, verwarnt oder vor Jahren schon einmal gesperrt war. Daher bringt es nichts zu sagen „Nutzer XY hat aber da im Beitrag 1234 für ähnliches gar keine Strafe bekommen.“ Das kann ein Nutzer nicht unbedingt alles nachvollziehen.
    • Bei Strafen wird auch in der Regel die Vorgeschichte des Nutzers berücksichtigt, gab es bereits erste Ermahnungen oder Verwarnungen, gab es in anderen Bereichen (Forum/Chat/Spiel) schon Auffälligkeiten etc. Diese Daten können (und dürfen wir aus Datenschutzgründen) nicht veröffentlichen, daher ist eine freie und faire Diskussion darüber unmöglich. Der Nutzer könnte seine Argumente aufzählen, wir aber keine Gegenargumente aufzählen. Deswegen ist es generell untersagt.
    • Wenn sich hier im Forum Leute melden, dass doch Beitrag Nr. 1234 klar gegen die Regeln verstößt und der Nutzer doch bitte gesperrt werden sollte, dann ist das möglicherweise richtig.
      Da wir Moderatoren aber ehrenamtliche Mitarbeiter sind und das moderieren des Forums Teil unserer Freizeit ist, kann es vorkommen, dass einfach noch kein Moderator anwesend war.
      Welche Möglichkeiten ihr besitzt die nicht gegen §7 „Hilfssheriffs werden nicht geduldet“ verstoßen werde ich euch gleich noch auflisten.


    Was kann ich tun, wenn mir ein Beitrag auffällt, der nicht den Regeln entspricht?
    • Der schnellste und einfachste Weg ist das „Meldeausrufungszeichen“ (ein Dreieck mit Ausrufezeichen im linken unteren Eck eines jeden Beitrags) Die ModeratorenInnen des entsprechenden Bereichs, sowie alle Super-ModeratorenInnen werden daraufhin per E-Mail benachrichtigt.
      Wenn ihr einen Beitrag auf diese Weise meldet, heißt es aber natürlich NICHT automatisch, dass dieser Beitrag von den ModeratorenInnen entfernt wird. Schlussendlich beurteilt immer noch der jeweilige Moderator ob ein Beitrag gegen die Regeln verstößt und nicht der Melder.
    • Eine weitere Möglichkeit ist, dass ihr den Moderatoren dieses Bereiches (oder einem/einer S-Mod der gerade online ist) eine PN schreibt und diese nochmal auf gewisse Beiträge hinweist. Alle ModeratorInnen sind in der Regel dann auch bereit über gewisse Dinge zu reden, solange sie euch selbst betreffen. Über Dritte kann und wird natürlich nicht diskutiert.


    Was kann ich tun, wenn ich mit einer Entscheidung gar nicht einverstanden bin?
    • Falls eine Moderatorin/ein Moderator oder Super-ModeratorIn kein Entgegenkommen zeigt, nicht reagiert oder ihr euch vollkommen zu Unrecht behandelt fühlt, könnt ihr euch an die nächsthöhere Ebene wenden und über den Support den Admin/CM kontaktieren.
      Diesen Weg könnt ihr auch immer gehen, wenn ihr denkt, dass eine Moderatorin/ein Moderator euch ungerecht behandelt oder parteiisch sein könnte.


    Gruß
    Euer miramagisches Foren-Team
    Geändert von Ellemir (25.07.19 um 23:08 Uhr) Grund: Aktualisierung des Kontaktweges

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.10.14, 11:37

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •