PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Funkelfells Abenteuer



Skadi
25.08.17, 12:34
Liebe Miramagianer,

auf seiner langen Reise durch die Welten hat Funkelfell schon so manches Abenteuer erlebt. So könnt ihr auf unserem Blog nachlesen, wie er und Fareeja sich das erste mal getroffen haben: Das erste Portal: Funkelfell (http://www.miramagia-blog.de/ww2017-funkelfell/).

Habt ihr Lust, ein Abenteuer zusammen mit Funkelfell zu erleben? Dann helft mit die unten stehende Geschichte fortzusetzen.
Bitte schreibt nicht mehr als 1-2 Sätze, damit möglichst viele die Geschichte gestalten können und wir ein abwechslungsreiches Abenteuer zusammen mit Funkelfell erleben können.


Funkelfells Abenteuer

Der kleine Marder Funkelfell macht an diesem Abend seinem Ruf wieder alle Ehre. Mit zu den Sternen gerichtetem Blick läuft er am Ufer entlang und hängt seinen Träumen nach. Wie immer achtet er dabei nicht auf seinen Weg und bemerkt nicht, dass sich ihm eine große Gestalt in den Weg stellt ...



Viele Grüße
Euer Miramagia-Team

Zauberheftchen
25.08.17, 13:40
"Holla, hallo", brummte Glumgromf, als sich Funkelfellchen fast die Nase an seiner rechten Vorderpfote stieß. Glumgrompf war zum Fluss gegangen, um ein bisschen Feuer spucken zu üben, ohne dabei Gefahr zu laufen, versehentlich etwas anzuzünden, denn es war ein heißer, trockener Sommer.

Freia
25.08.17, 14:12
Funkelfell erschrak, als er so plötzlich aus seinen Träumen gerissen wurde und eine feurig dunkle Stimme ihn ansprach, aber er fasste sich schnell und sagte "Hallo!". Er nahm all seinen Mut und fragte dann: "Ich bin Funkelfell und wer bist du?"

larimar
25.08.17, 15:31
Glumgromf beugt sich zu dem kleinen Funkelfell herunter und sagt:"Ich bin der große Glumgromf ."..Voller Ehrfurcht betrachtet Funkelfell ihn von oben bis unten und wieder zurück..

gruenerzwerg
25.08.17, 17:06
und plötzlich verwandelte sich Glumgromf in ein Mädchen...


18887

wnucky
25.08.17, 17:39
Da staunst Du sagte das Mädchen,ich trinke einen Zaubertrank,damit kann man sich verwandeln,wenn Du Lust hast gebe ich Dir gerne etwas davon ab,aber paß auf in was Du Dich verwandelst.

Amy Lou
25.08.17, 18:22
Funkefell erwacht, welch ein Traum, ein Menschen-Mädchen, nein, das gibt es nicht in der miramagischen Welt.

Milaruna
25.08.17, 18:47
Er streckte sich ausgiebig und blinzelte verschlafen nach draußen. Die aufgehende Sonne strahlte munter herein.

Amy Lou
25.08.17, 23:37
Noch immer verwundert über seinen seltsamen Traum blickt er sich vorsichtig um. War Glumgromf ebenfalls ein Traum? Er geht ein paar Schritte vorwärts, und da entdeckt er die große dunkle Gestalt. Was oder wer ist das? Soll er flüchten? Nein, sein kleines aber mutiges Kämpferherz wagt sich näher, und da erkennt er die Gestalt. Mit einem leisen Jubeln stürmt er vor und ruft: "Aurora, bist du es?" Aurora nickt im lächelnd zu. Sie hängt noch fest in beiden Welten ......

Skadi
27.08.17, 11:22
Funkelfell weiß, dass Aurora noch fast zwei Tage benötigt, um in die miramagischen Welten anzukommen. Da er nicht die ganze Zeit verschlafen will, überlegt er, was er so lange noch unternehmen könnte.

larimar
27.08.17, 13:19
Funkelfell entschließt sich einen verspäteten Frühjahrsputz vorzunehmen. Schließlich soll alles schön sein und glänzen wenn Aurora vollständig in der miramagischen Welt ankommt.

colli
27.08.17, 14:02
doch hexe emma war mit ihren mann und den besen auf nen
sonntagsaus*flug*

Amy Lou
27.08.17, 15:20
Hach, Funkefell ist schlau. Er blättert in seinen Zaubersprüchen und mit Hilfe des rasenden Fegers ist sein Anwesen bald blitzeblank. Zur Desinfektion noch den Flammentanz, und zum Schluss schnell noch ein paar Strahlenbüschel. Wie das funkelt, er lehnt sich stolz zurück und betrachtet zufrieden sein Werk. Nun habe ich mir aber eine Pause verdient, denkt er und gibt sich wieder seinen ach so schönen Tagträumen hin.

Rumpeli
27.08.17, 17:31
Er träumte davon, was er zusammen mit Aurora erleben könnte. Ob sie auch Spaziergänge im Mondschein mochte? Zusammen könnten sie das magische Tal erkunden, in dem der Sage nach sogar noch Einhörner leben sollen.

Amy Lou
28.08.17, 11:26
Funkefell ist nun neugierig geworden und macht sich auf den Weg ins Tal.

Rumpeli
28.08.17, 11:37
Dort traf er eine kleine Elfe, die besorgt aus sah. "Hast du Festtagssaat? Ich brauche 95 Stück und schenke dir dafür 3 mal den Lebenshauch!" Aber natürlich hatte Funkel keine Festtagssaat und ging weiter

larimar
28.08.17, 11:38
Vorbei an den Blumenwiesen mit den funkelnden Tautropfen..

Rumpeli
28.08.17, 12:32
In der Ferne sah er einen riesigen Baum. Ob das der legendäre Weltenbaum ist? Und wo bleibt nur Aurora? Mit ihr wäre die Wanderung viel lustiger

littlelisa
28.08.17, 12:35
Ein riesiger Baum? Da hatte Funkelfell plötzlich eine Idee. Flink kletterte er den Baum hoch und legte sich auf einen Ast. Wie schön er hier in den Himmel schauen konnte...

Skadi
28.08.17, 12:53
Die Sonne schien so schön warm auf sein Fell, dass er wieder schläfrig wurde und schon bald fielen ihm die Augen zu. Doch *pardauz* er hatte vollkommen vergessen, dass er auf einem Ast lag und wurde nun schmerzhaft aus seinen Träumen geweckt, als er unsanft auf dem Boden landete.

larimar
28.08.17, 12:58
...und platsch..Genau in eine Pfütze..Mit nassen Hosen machte er sich auf den Weg zurück nach Hause..

Amy Lou
28.08.17, 22:33
Unterwegs kommt er an einem Dorf vorbei, ein riesiger See zieht ihn magisch an und jauchzend hüpft er hinein. Er schwimmt ein paar Runden, nun dürfte er wieder sauber sein, nur, er traut sich nicht heraus, ein riesiger Zentaur steht am Ufer und betrachtet ihn.

gruenerzwerg
29.08.17, 00:48
"oooooh , Du trübst mein sauber Zaubersee" sagte der Zentaur mit einer tiefe Stimme.

Rumpeli
29.08.17, 11:09
Etwas verschämt schaute Funkelchen in den kristallklaren See. "ääähhh..." stotterte er. "Dich kann man auch nicht alleine lassen!" Diese Stimme! Aurora!

larimar
29.08.17, 13:21
Sprachlos schaut er Aurora an..Sie steht am Ufer mit einer Aura aus funkelnden Sternen..

Rumpeli
29.08.17, 13:27
"Du bist endlich frei!" Funkelfell stürmte zu Aurora und sie umarmten und knuddelten sich. Selbst der strenge Zentaur, der Wächter des Zaubersees, musste dabei lachen

larimar
30.08.17, 12:26
Das lachen des Zentaurs war so laut und dröhnend, dass von den umliegenden Tannenbäumen die Zapfen zu Boden fielen..