PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Natternnesselbiss! - Was soll ich tun?



Tonteria
22.05.17, 01:54
Bin vorhin bei der Miramitse-Ernte von einer wilden Natternnessel ins Ohr gebissen worden.
Das gebissene Ohr kribbelt jetzt und ich höre da ständig so ein seltsames Summen und Kichern.
Ist Euch das auch schonmal passiert?
Ist das normal? Wie lange bleibt das oder hat einer von Euch ein Rezept oder einen Zauber, um das wieder weg zu bekommen?

Danke schon mal im Voraus für Eure Tipps!

(Bisher war mein einziger Ernteunfall, als mir ein Steingrompf auf den Fuß gerollt ist. Nach drei Tagen war da alles wieder gut... Muss halt nur immer zwei Paar Schuhe kaufen, weil mein linker Fuß jetzt eine Nummer größer ist als der rechte.)

Stringer
22.05.17, 02:05
Bei einem Natternessel-Biss ins Ohr hilft Eines auf jeden Fall absolut sicher: Die Wunde aussaugen.

Das Problem dabei: Man muss es selbst machen. ;)

Tonteria
22.05.17, 03:38
Ich fürchte, die Methode ist wohl nur für Elefanten, Hasen und einige Dackel praktikabel - und zum ersten Mal bedaure ich, zu keiner dieser drei Gruppen zu gehören.

Das Kribbeln ist inzwischen auch deutlich besser geworden. Nur leider kann ich das vom Summen nicht behaupten: Es hat sich zu einem schnellen Strom von Witzen verstärkt - die meisten so schnell erzählt, dass ich sie nicht wirklich verstehe - und das Gesummse scheint seine Witze allesamt grandios zu finden, denn es lacht sich immer wieder scheckig, bis es dann den nächsten erzählt. Dieser war aber schon dreimal dabei: Was ist weiß und wollig, springt über die Wiese und ruft "Chili! Chili! Chili!"? - Ein Scharf :rolleyes:

Jetzt reimt es auch noch!

Ne Gartenfee spielt im Labor
und träumt vom großen Fußballtor.
Sie kickt mit viel Gejohle
gegen die Glasphiole.
Die zerscheppert krachend,
die Gartenfee flieht lachend.

Ich brauche Hilfe!!! :(

metora
22.05.17, 04:01
was hast du genommen und wo kriegt man das ^^
das gedichtchen ist ehrlich gut :) 18314

colli
22.05.17, 06:47
das klingt so als wäre die bissige naternessel auch noch vonden berühnten würrmern befallen worden sein. dieseer wurmbefall ist echt hartnäckig


https://www.youtube.com/watch?v=AxY3xhfxkXg

ne behandlung sit leider nicht bekannt

Scarlet
22.05.17, 07:39
Ich hab mal gehört, dass gegen diesen Typ von Gesummse, das Summsi Witzboldi, Schauerkraut ganz gut wirkt. Aber ich weiß nicht mehr, in welcher Darreichungsform, ob als Salbe oder Tee ... Spontan würde ich zu Ohrentropfen raten. Ich schau mal, ob ich in der Wolkenbibliothek ein Buch zu dem Thema finde.

Vor allem: Wo soll man um diese Jahreszeit Schauerkraut herkriegen? Der Markt ist da ja leer gefegt ...

gruenerzwerg
22.05.17, 08:10
vor allem: Wo soll man um diese jahreszeit schauerkraut herkriegen? Der markt ist da ja leer gefegt ...

sch...sch...sch...sch...schade ! ;)
18315

Nessie
22.05.17, 21:04
Ich empfehle einen Sud aus einer Messerspitze getrockneten Fliegenpilzen, einer Unze Zwinkerwurz und fünf Trichterdisteln. Die Zutaten im Mörser verarbeiten und mit heißer Milch aufgießen. Eine halbe Stunde ziehen lassen, eine Prise Zimt dazu und dann den Stich damit behandeln :cool:

Tonteria
23.05.17, 01:25
@Erd-Bär: Gegen die meisten Krankheiten bin ich geimpft - nur gegen die lilagetupfte Blattfäule nicht. Mein Gartenberater meinte, dass die nur durch chlorophyllhaltige Lebewesen übertragen werden kann.

Den Sud werde ich morgen mal ausprobieren. Was immer sich da in meinem Ohr eingenistet hat, ist vor drei Stunden wohl eingeschlafen: Es reimt nicht mehr, es kichert nicht mehr, es erzählt keine Witze mehr... aber es SCHNARCHT!!! :mad:

Ist hier sonst noch niemandem ein miramagischer Unfall passiert?

Wir brauchen einen Almanach für alchemistische Heiler in Miramagia ... also zumindest ich brauche einen ;)

isobell
24.05.17, 17:02
ich hatte mich mal an sehgras geschnitten, weil ich leichtsinnigerweise keine handschuhe trug. (jetzt trag ich nuuur noch welche.)

ich hörte kein summen oder dichten. schön wärs gewesen. nein, ich litt tagelang unter PSA, permanenter speichelausfluss. ich sabberte was das zeug hält. ich fragte einen schamanen nach dem anderen. keiner wußte abhilfe. irgendwann gab mir eine hexe den rat, 3x am weltenbaum zu lecken und dann den mund im transformationsbrunnen zu spülen. man glaubt es nicht, aber das half !!!

asaf75
24.05.17, 18:55
Oh! Mit den Trichterdisteln ... da hab ich ne ganz üble Sache erlebt... vor diesen Dingern hab ich echt Respekt...

die verschlucken Buchstaben, mixen die und spucken einen Haufen Unsinn wieder aus. Also wenn Du die in Sud und Mörser zubereitest - halt bloß den Mund! Sag nix, schreib nix....

Schlimm war, dass man anschließend verständlich reden musste - nur wie?! Ich konnte nicht mal das Wort "Trichterdistel" aussprechen - es kam immer "Dichtertristel" dabei heraus.

Das hat solange gedauert, bis es beim Familien-Event endlich diese ABC-Würfel fürs Kinderzimmer gab. Davon hab ich mir gleich mehrere angeschafft. Die können auch nicht gedreht werden, sodass echt nix passieren kann.
Ich weiß nicht mehr, wie lange ich damit spielen musste... irgendwann hats dann geklappt. Mein ABC war wieder in der richtigen Reihenfolge...

Aber: Ich spüre noch heute die Nachwirkungen. Immer wieder verschwinden Buchstaben oder irgendwelche Wörter kommen völlig unverständlich aus meinem Mund und der Tastatur. Also Vorsicht !!!


Grad hab ich noch von 2 anderen, vielleicht auch hilfreichen Vorschlägen gehört:


a) Zurückbeissen^^ (von Mona)

b) Natternnesseltee hilft dagegen. Die bissige Natternnessel ausreißen, in Wasser ca 20 min köcheln lassen und dann auf den Biß tupfen.... (von Little_Grey)


Viel Erfolg!

TCat
24.05.17, 19:49
ich hatte mich mal an sehgras geschnitten, weil ich leichtsinnigerweise keine handschuhe trug. (jetzt trag ich nuuur noch welche.)

ich hörte kein summen oder dichten. schön wärs gewesen. nein, ich litt tagelang unter PSA, permanenter speichelausfluss. ich sabberte was das zeug hält. ich fragte einen schamanen nach dem anderen. keiner wußte abhilfe. irgendwann gab mir eine hexe den rat, 3x am weltenbaum zu lecken und dann den mund im transformationsbrunnen zu spülen. man glaubt es nicht, aber das half !!!

oha .. das erklärt das glitschige Gefühl nach meinem letzten Sprung in und wieder raus aus den/dem Weltentümpel ^.^
... also den gemeingefährlichen Natternesselbiss hatte ich zum Glück bisher nicht, dazu bau ich die zu selten an.
Mich hat aber ein kleines gefräßiges Löwenmäulchen mal übel erwischt. Also beim ernten dieser kleinen Biester besser
1. nicht zu nah ans Feld herantreten...weitere Präventionsmaßnahmen: 2. schnurren was das Zeug hält,
dass lullt das Mäulchen ein 3. sich vor der Ernte zum hüpfenden Nashorn verzaubern lassen,
da wird das Mäulchen nervös und vergisst total seine Fresslust

Wenn es dich erst gebissen hat, hilft nur eines ... Augen/Ohren zu und durch

wie bei der Natternessel benebelt es Aug und Ohr ... während es dir merkwürdige Witze flüstert siehst du kleine sonnige
Löwenköpfe vor deinen Augen tanzen
an einen dieser grauenhaften Witze kann ich mich noch schemenhaft erinnern:
was hüpft über die Wiese und qualmt ? ... eiiin ???

asaf75
24.05.17, 19:51
ööööööööhm......:confused:

lumy
24.05.17, 19:53
oha .. das erklärt das glitschige Gefühl nach meinem letzten Sprung in und wieder raus aus den/dem Weltentümpel ^.^
... also den gemeingefährlichen Natternesselbiss hatte ich zum Glück bisher nicht, dazu bau ich die zu selten an.
Mich hat aber ein kleines gefräßiges Löwenmäulchen mal übel erwischt. Also beim ernten dieser kleinen Biester besser
1. nicht zu nah ans Feld herantreten...weitere Präventionsmaßnahmen: 2. schnurren was das Zeug hält,
dass lullt das Mäulchen ein 3. sich vor der Ernte zum hüpfenden Nashorn verzaubern lassen,
da wird das Mäulchen nervös und vergisst total seine Fresslust

Wenn es dich erst gebissen hat, hilft nur eines ... Augen/Ohren zu und durch

wie bei der Natternessel benebelt es Aug und Ohr ... während es dir merkwürdige Witze flüstert siehst du kleine sonnige
Löwenköpfe vor deinen Augen tanzen
an einen dieser grauenhaften Witze kann ich mich noch schemenhaft erinnern:
was hüpft über die Wiese und qualmt ? ... eiiin ???

da habe ich in der Wolkenbibliothek ein interessantes Buch gefunden

18331

TCat
24.05.17, 19:53
ööööööööhm......:confused:

na ein Kaminchen ^

TCat
24.05.17, 19:56
da habe ich in der Wolkenbibliothek ein interessantes Buch gefunden

18331

ohhh wie coool .. danke lumy, das werd ich mir mal aus der Biblio leihen *lach*

Scarlet
24.05.17, 20:41
Also, magischer Unfall ist vielleicht übertrieben, aber ich hab immer mal wieder Ärger mit den Wirbelfarnen. Die machen ihrem Namen alle Ehre und sorgen immer wieder für Wirbel in meinen Haaren. Manchmal machen sie mir auch richtige Knoten rein!
18335

Deswegen bin ich gern als Schamanin unterwegs. Da gibts einfach weniger Haare zum Verwirbeln. Oder ich pack sie unter eine Haube.
18336

Angeblich hilft ein Shampoo aus kugeligen, glatten Pflanzen, Kürbis, Kugelampfer und so. Aber ich find die Wirkung nicht so doll. Die färben eher. Und ich mag meine Haare weder in orange noch in blau-grün. Aber testet es ruhig selbst mal ...

isobell
24.05.17, 20:51
wie mit den wildtrauben. die hauen immer ab. bis man die hat, sieht man immer so aus: 18337
wie genau man die einfängt oder die gar nicht erst abhauen, weiß ich noch gaaar nicht. vll gibts da ja tipps von erfahrenen.

Nessie
24.05.17, 21:06
Mir ist mal ein Steingrompf auf den Fuß gefallen. Das Ding war so schwer wie ein Elefant und mein Fuß war so platt wie eine Briefmarke. Nur dank der Heilkunst einer Hexe ist mein Fuß wieder in Ordnung. Allerdings bin ich seit dem sehr anfällig für Schwankungen bei der Ernte.

Vorsichtig wäre ich auch beim Verzehr von Sprenkelgurken. Ich war so unvorsichtig und hab eine halb roh gegessen. Böser Fehler! Danach lief ich einen Monat als gesprenkelter Hopf durch die Gegend.

lumy
25.05.17, 18:02
ich hatte vor einiger Zeit meine Eule Esmeralda bei der Fliegenpilzernte dabei....das war ein großer Fehler....seit damals verhält sich Esmeralda sehr kapriziös und bedient sich aus meinem Kleiderschrank...

18342
18343

bin um jeden Rat dankbar

Nessie
27.05.17, 21:31
Hast du es schon mit bei Mondlicht gepflückten Mümmelknollen versucht?

Tonteria
28.05.17, 00:38
Ruhe! Endlich wieder friedliche Ruhe!

Ich habe mir Mirabellen auf das Ohr gelegt, in der Hoffnung, dass sie das was auch immer es war, raus ziehen, aber die hatten wohl keine Lust, mir zu helfen.
Hab versucht mit Fanfarenschilf so einen Lärm zu machen, dass es die Flucht ergreift - erfolglos.

Letztlich hab ich mir den Hut eines Zylinderschwammerls aufs Ohr gedrückt - sieben Stunden lang! - und tatsächlich: Im Zylinder verschwunden!

Nur, was mache ich jetzt mit dem Zylinder? Nicht dass es wieder rauskommt, wenn ihn jemand argloses aufsetzt :eek:



Ganz herzlichen Dank für Eure Hilfsvorschläge und auch die Berichte über die Probleme, mit denen Ihr schon konfrontiert ward! Ich bin sehr froh zu lesen, dass ich nicht der einzige Schussel hier bin, dem solche Missgeschicke passieren :o

Scarlet
28.05.17, 10:21
ich würde den zylinder schön von meinem Drachen schmoren lassen ... Oder noch besser, im Labor bei den Quests verwenden, dann ist er endgültig weg.

Rumpeli
30.05.17, 11:27
Und ich dachte, ich bin die Einzige, die sich an den miramagischen Pflanzen verletzt! Erst gestern hab ich mich an den Dornen der Trichterdiestel verletzt und das ganze Bein ist nun dick und rot. Von den bissigen Löwenmäulchen mal ganz abgesehen, für die hab ich mittlerweile Maulkörbe, aber letztens erst hat einer seinen kaputt gebissen und ich musste das Löwi mit Schutzausrüstung ernten. Allgemein trage ich nur noch Miros Drachenhandschuhe (aus abgefallenen Drachenschuppen zusammen genäht) kann ich nur empfehlen! :D

Ajax
31.05.17, 08:37
Keine Sorge, du bist garantiert nicht die Einzige ;)

Erst vor Kurzem musste ich wieder eine Wunde versorgen weil ich beim Ernten von Morgentau zu langsam war.
Diese Dinger bohren ihre Zähne schon ganz arg tief rein.
Da half nur noch schnell zum Doc und nähen lassen seit dem werden die Biester als Sprössling an die Leine genommen und wenn sie reif sind mittels Leine geerntet.
Klingt zwar brutal aber ich möchte mir meine Arme und Beine noch länger behalten und das in einem Stück.

Scarlet
31.05.17, 15:35
Hm, gibts diese Leinen zu kaufen? Hab bei Emma keine gesehen. Oder zwirbelst du die selbst aus Wirbelfarnen?

Sungar
31.05.17, 16:41
Die besten Leinen zwirbelt man immer noch aus der Märchenranke ;) Die sind ultra-reißfest und halten die miramagischen Geschöpfe gut im Zaum ;)

Ajax
31.05.17, 22:06
Psss... Sungar ich wollte die Leinen verkaufen.

Ich hätte mich in dem leeren Laden in der Stadt eingemietet und die Leinen dort verkauft aber wenn du Bestandteile meiner Leine verrätst können meine Kunden die Leinen selbst machen.
(Sind aber eh auch andere Bestandteile drinnen :p)

Also bis bald in meinem Leinen-Shop^^

Tonteria
31.05.17, 23:08
Kannst Du bitte auch Natternnesselmaulkörbe anbieten? :o
Oder biss-feste Ohrenschützer?

colli
01.06.17, 07:01
ich weiß schon warum ich gerne miramitzu anbau
die sind so sanftmütig und schnurren imemer beim ernten- das entspannt so sehr das ,an auf den feld einschläft

Ajax
01.06.17, 07:32
Klar mach ich für Natternesseln auch Maulkörbe und auf Wunsch auch Ohrschützer.

Rumpeli
01.06.17, 08:25
Gute Idee, Ajax. Wir machen einen Schutzausrüstungsladen in der Stadt auf :D Leinen, Maulkörbe, Ohrenschützer.. natürlich meine selbst genähten Drachenhandchuhe samt Schutzpanzer und für den Notfall eine Ambulanz, falls doch mal einer gebissen, gestochen, gekratzt, durchs Feld verfolgt oder halb erwürgt wurde. Mit selbstgebrauten Heiltränken, Verbandzeug und ähnlichen Sachen.
Lasst euch nicht täuschen, liebe Miramagier, auch die friedlich murmelnden Murmelbüsche können plötzlich anfangen, durch die Gegend zu kullern, sollten sie überreif sein!

Tonteria
01.06.17, 09:40
Lasst euch nicht täuschen, liebe Miramagier, auch die friedlich murmelnden Murmelbüsche können plötzlich anfangen, durch die Gegend zu kullern, sollten sie überreif sein!
Na, wenn die in der Vorschau gesehen haben, wie sie aussehen, wenn sie nicht rechtzeitig geerntet werden, kann ich ihnen das nicht verdenken :D

colli
02.06.17, 06:55
vergesst nicht die steingrolme- wenn die auf einen rauffallen is nix mehr mit rettung- man ist platt

Rumpeli
02.06.17, 07:53
Ohja, die Steingrompfe. Da ist mir schon mal einer auf den Fuß gefallen, war nicht schön. Aber wenigstens fallen die einen nicht hinterlistig von hinten an. Stachelhalme sind da ganz anders. Wenn man da nicht aufpasst, schießen die ihre langen Stacheln auf dich!
Sprenkelgurken sollte man auch nicht unterschätzen. Sanft singen sie eine Melodie, die dich alles und jeden vergessen lässt und eh man sich versieht ist mitten in der Nacht.

Ajax
02.06.17, 09:10
Ich hab eine gute Waffe gegen die Sprekelgurken :D

Da wird einfach mitgesungen.
Nur ich singe laut, falsch aber mit viiiiel Begeisterung. Da sind die Dinger gleich mal still^^

Ajax
02.06.17, 12:14
Einmal Ohrenschützer kommt sofort.

http://www.imgbox.de/users/Ajax0309/Ohrenschuetzer.png

Ich hoffe du beehrst den Laden von uns bald wieder :D

Engel94
02.06.17, 18:36
Ich bräuchte irgendwas für meine Panzerpilze... wenn ich die ernten will, tauchen die immer ab und ich bin hinterher klatschnass!!! Und erklär mal deinen Nachbarn, weshalb plötzlich Panzerpilze in IHREM Gartenteich auftauchen...
Mit Leinen hab ich´s schon versucht, aber bei dem Panzer halten die nicht... hat jemand ne Idee? :confused:

littlelisa
02.06.17, 19:37
Die kann man super mit Salat anlocken. Einfach einen großen Berg Salat neben dem Feld platzieren und schon machen sie sich auf den Weg. Nach ca. 2-3 Tagen sind dann die ersten angekommen. Muss man aber schnell hochheben, damit sie nicht wieder abtauchen können.

Rumpeli
02.06.17, 19:41
Versuch mal Panzerpilze mit Schwingsträuchern zusammen zu pflanzen. Übermütige Schwingsträucher fliegen zwar gern mal etwas durch die Gegend, aber wenn man denen gut zuredet sind die ganz vernünftig und helfen einen dabei, die Panzerpilze an der Oberfläche zu halten. Auch bei Mümmelknollen hat sich das bewährt. Hirschlinge hingegen bitte nur separat pflanzen, nie mit andere Pflanzen zusammen. Wenn die reif sind, fangen die an übers Feld zu springen und trampeln alle anderen Pflanzen kaputt.

Skadi
03.06.17, 11:55
Kann mir jemand mal einen Tipp geben, wie ich Physalis am besten ernten kann? Es ist vollkommen egal, wie vorsichtig ich bin, ständig platzt mir beim Ernten die Frucht auf und ich bin von oben bis unten mit rotem Physalis-Saft bespritzt. Ich habe mir schon einen Schutzanzug besorgt, denn den Saft bekommt man auch so schlecht aus der Kleidung heraus.

Laura462010
03.06.17, 22:08
Skadi, pflanz doch Zapfenbüsche mit, die fangen den roten Saft auf und die Flecken bringst am einfachsten mit einer Panzer-Mümmelpaste wieder heraus.

Rumpeli
04.06.17, 08:09
Ja, Physalis und Himbeeren sind gemein, die bekleckern dich gern mit ihrem Saft. :D Zapfen hab ich noch nicht versucht, werd ich mal testen. Mirabellen sollen da auch gut sein, die nehmen auch alles auf. Auf keinen Fall Schneeglöckchen nehmen, die sind sonst rot :D

Skadi
04.06.17, 20:26
Hmmm, flambierte Physalis, das hört sich lecker an, dass muss ich unbedingt mal ausprobieren.

Mit den Zapfenbüschen hat gut geklappt, es war nur recht umständlich den Saft aus ihnen wieder heraus zu bekommen. Aber anschließend konnte ich mir einen leckeren Physalis-Saft gönnen. Leider hat der nur ein bisschen nach Zapfen geschmeckt.

Und mein bekleckertes Kleid habe ich einmal komplett in Mirabellen-Saft getaucht. Najaaaa, die Flecken sind zwar raus gegangen, aber leider hatte der Mirabellen-Saft auf den fleckenfreien Stellen einen gelben Schimmer hinterlassen und nun habe ich ein scheckiges Kleid. Ich denke ich werde es noch mal mit der Panzer-Mümmelpaste versuchen.

Engel94
05.06.17, 14:04
Der Tipp mit dem Salat war echt Gold wert, Riesendankeschön :) Jetzt muss ich meinen Nachbarn nur erklären, weshalb ich Salat um mein Feld verteilt hab :rolleyes:

Und zum Thema Fleckentfernung (hab ich durch Zuall rausgefunden): einmal das Kleid mit Trauerblüten- Saft durchtränken, vom Drachi räuchern lassen (da hatte meiner grad ne erkältung^^) und dann mit dem magischen Radiergummi gaaaaanz leicht drüber gehen... schwuppdiwupp, sind die Flecken miramagisch verschwunden :cool:

Freia
08.06.17, 14:27
Habe heute Zwinker angebaut und sie anscheinend zu lange angeschaut dabei, denn seitdem muss ich ständig zwinkern. Kennt ihr nen Mittel dagegen, denn mit der Zeit laufen nicht nur Tränen, sondern es fängt echt an weh zu tun?

Ajax
08.06.17, 17:01
Versuchs mal mit Toffelchen.
Die schauen immer so starr und da löst sich dann bei dir das Zwinkern.

Daher guter Tipp immer die 2 Pflanzen gemeinsam anpflanzen.

Amy Lou
08.06.17, 17:15
hmmm schwierig, probier es mal mit Wirbelfarntropfen, da geht es zwar ein paar Minuten recht zwirbelig in deinem Auge zu, aber danach bist du das zwinkern los. Weniger empfehlen würde ich dir Kugelampfertropfen, die wirken sofort, aber danach kannst du deine Augen 12 Stunden lang nicht schließen. Morgentautropfen wirken bei trüben Augen.


Töffelchen hab ich noch nicht ausprobiert

Freia
09.06.17, 14:35
Also durch die Toffelchen wurde das Zwinkern nur verlangsamt, hat aber dadurch die Schmerzen verringert, so dass ich anschließend die Wirbelfarntropfen eintröpfeln konnte.....wie gut dass ich gesessen hab, da sieht man ja Farben, die es gar nicht gibt.....kicher*....aber dann war das Zwinkern und die Schmerzen endgültig weg!

Und das nächste mal vergess ich bestimmt nicht wieder die Steingrompfpastenbrille vorm Ernten aufzusetzen!!!!

Danke für Eure Tipps!

Rumpeli
20.06.17, 08:50
Mein armes Tier wurde von hinterlistigen Mümmelknollen angegriffen!
18517
.

Scarlet
20.06.17, 09:05
Sicher, dass es so rum war? Sieht eher aus, als hätte dein Stubentiger einen Kratzbaum gefunden.